Syncopated Music Die Frühgeschichte des Jazz


Autor: Maximilian Hendler
ISBN: 978-3-201-01943-9
Erscheinungstermin: 2010

€ 35,00

Lieferbar

272 Seiten, 17 x 24 cm, Broschur mit Schutzumschlag (= Beiträge zur Jazzforschung 14)
 

Sein Buch »Syncopated Music – Frühgeschichte des Jazz« ist für Maximilian Hendler die inhaltlich konsequente Fortsetzung seines Titels »Vorgeschichte des Jazz« (Beiträge zur Jazzforschung 13).

26. Februar 1917: Die »Original Dixieland Jazzband« spielt die erste (Jazz)aufnahme der Musikgeschichte ein. Die so „verewigte“ Musik ist kein Jazz, wie er heute definiert wird, sondern ein Dokument eines seiner Vorstadien: der Syncopated Music.
   Diese Syncopated Music beinhaltet musikalische Paramater – vor allem rhythmischer Natur – die dem Jazz aus heutiger Sicht seinen Weg bereiten. Es sind Coon Songs, Ragtime und Cakewalk, die als „Gattungen“ die Syncopated Music definieren.
   Anhand von digitalisierten historischen Aufnahmen untersucht Maximilian Hendler diese drei „Gattungen“. Wodurch unterscheiden sie sich (oder aber auch nicht)? Welche melorhythmischen Eigenschaften finden sich im Jazz wieder?
   Vor allem aber ist die Frühgeschichte des Jazz die Geschichte der Syncopated Music vor einem sozialen Hintergrund, als dessen wesentliche Kulisse die wirtschaftlichen Interessen der Tonträgerindustrie steht. Hier entscheidet sich, welche Musik uns heute als Quellenmaterial zur Verfügung steht.

Inhalt:

  I.     TONTRÄGER –  SEGEN UND FLUCH DES FRÜHEN JAZZ
        Phonograph
        Grammophon
        Piano Roll
  II.    SYNCOPATED MUSIC
         Was ist »Jazz«?
         Synkopen
            Scotch Snap
            Cinquillo

         Coon Songs
            Die Interpreten des Coon Songs
            Musikalischer Befund

         Cakewalk
            Marsch, Two Step, Polka oder Cakewalk?
            Strains
            Der Cakewalk in Europa
            Musikalischer Befund   

         Ragtime
            Wurzeln des Ragtimes: Quadrille
            Wurzeln des Ragtimes: Marsch
            Wurzeln des Ragtimes: Antillen
            Wurzeln des Ragtimes: Britische Trivialmelodik
            Chronologie des Ragtime   
            Musikalischer Befund

III.    ROMANTIK: NOSTALGIE UND  EXOTISMUS
         Nostalgie
         Musikalischer Befund
         Exotismus
            Lateinamerika
            Hawaii
            Europa
            Orient
            Asien
            Afrika

         Musikalischer Befund
IV.    VARIA MIXTA
        Musikinstrumente und Ensemblebildung
        Country Blues und Gospel
        Jazz und Zöglingstum
  V.    SCHLUSS
        Bibliographie
        Diskographie
        Titelregister
        Namensregister