Portofreie Lieferung
bis einschließlich 31. Jänner 2021 zahlen Sie für Lieferungen innerhalb der EU keine Versandkosten

Der Rosenkranz der Weltgeschichte

17. Jh.
Bibliografische Angaben
Auf Anfrage

Die Bildnisse von sechs osmanischen Sultanen befinden sich auf den letzten beiden Seiten dieses Subhat al-ahbar (Rosenkranz der Weltgeschichte) genannten Stammbaumes des Hauses Osman, verfasst von Darwıs Mahmud ibn Saih Rama dan, der zur Zeit Sulaimans des Prächtigen, also im 16. Jh., gelebt hat. Dieser Stammbaum hier ist dann bis in die Zeit, in der die Handschrift geschaffen wurde, verlängert worden.

Häufig findet man solche Werke auf lange Papierrollen geschrieben, wodurch der Stammbaumcharakter noch deutlicher hervortritt. Doch auch in der Buchform wird das geometrische Schema beibehalten, und die verbindenden roten Linien werden bis an den Rand gezogen, so dass sie von Seite zu Seite eine Art Fortsetzung bilden.

Für den Historiker bieten diese Stammbäume heutzutage kaum neue Erkenntisse, sie sind aber von kulturhistorischem und künstlerischem Wert.