Portofreie Lieferung
bis einschließlich 31. Jänner 2021 zahlen Sie für Lieferungen innerhalb der EU keine Versandkosten

Joseph Kuwassegg: Graz-Album


Autor: Gertrude Celedin (Hg.)
ISBN: 978-3-201-01801-2
Erscheinungstermin: 2003

€ 7,90

Lieferbar

Eine Auswahl aus Kuwassegs Skizzenbuch (um 1843/46). Herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Gertrude Celedin.
88 Seiten mit 28 Aquarellen in Originalgröße (ca. 17,4 x 10,6 cm),
Format: 21 x 14,6 cm.

JOSEPH KUWASSEG (1799-1859), der heute als einer der Begründer der realistischen Landschaftsmalerei in der Steiermark gilt, und dessen Wertschätzung von Kennern unbestritten ist, entstammte einer Triestiner Kaufmannsfamilie. Schon früh übersiedelte er mit seiner Familie nach Graz. Nach einem Aufenthalt in Luttenberg, wo er nach eigenen Aussagen "beim Kühehüten Künstler geworden" ist, besuchte er die landschaftliche Zeichenakademie in Graz, war in den Jahren 1826 und 1832 in Wien in der lithographischen Anstalt der Brüder Trentsensky, die zu den besten dieser Art gehörte, tätig. Hier befand er sich in bester Gesellschaft mit Künstlern wie Schwind, Kriehuber oder Bauernfeld.
Kuwasseg, der schließlich wieder nach Graz zurückkehrte, sah seine künstlerische Tätigkeit als einen Beruf an, den er vom frühen Morgen bis 3 Uhr nachmittags ausübte, dann aber unweigerlich aufhörte, um "in die Umgebung nach Petersbergen, Lustbühel, Maria-Trost, auf die Platte usw." zu wandern. Diese Wanderungen in seiner "Freizeit" dokumentiert dieses Album mit Ansichten von Graz und seinen Umgebungen, die heute großteils zum Stadtgebiet gehören, im 19. Jahrhundert aber noch Ausflugsziele waren. Auch die näheren Ansichten von Graz zeigen jene Seiten der Stadt, die sich dem Wanderer vom Schloßberg, Ruckerlberg oder der Schönau auf seinen Spaziergängen bieten.
Die Ansichten sind im Skizzenbuchformat ca. 17,4 x 10,6 cm. In der Ausführung haben sie jedoch nichts mit flüchtigen Skizzen gemeinsam, sondern sind fertig ausgeführte, in sich abgeschlossene bezaubernde Kunstwerke, die ähnlich einer Fotografie die Stationen auf den Wanderungen des Künstlers dokumentieren.
Das Album zeigt das ausgereifte Können eines Künslters, der seine Technik bis ins kleinste Detail perfektioniert hat.