Portofreie Lieferung
bis einschließlich 30. Juni 2021 zahlen Sie für Lieferungen innerhalb der EU keine Versandkosten

Jazzforschung 31


Autor:
ISBN: 978-3-201-01733-6
Erscheinungstermin: 1999

€ 52,00

Lieferbar

Graz 1999, 277 Seiten.

Band 31 der Reihe jazzforschung/jazz research.

Aus dem Inhalt:
    •    Franz KERSCHBAUMER: Vorwort
    •    Ekkehard JOST: Über einige Probleme jazzmusikalischer Analyse
    •    Jürgen HUNKEMÖLLER: Jazz-Analyse – Mehrdimensionalität und sinnliche Erfahrung
    •    Wolfram KNAUER: Der Analytiker-Blues: Anmerkungen zu Entwicklung und Dilemma der Jazzanalyse von den 30er Jahren bis heute
    •    Herbert HELLHUND: Jazz-Analyse: Ein Plädoyer für mehr als das bloße Zergliedern
    •    Tor DYBO: Analyzing Interaction during Jazz Improvisation
    •    Franz KERSCHBAUMER: Impressionistische Strukturen im Jazz
    •    Thomas OWENS: Bird´s Children and Grandchildren: The Spread of Charlie Parker´s Musical Language
    •    Manfred STRAKA: Untersuchungen zu Kompositionen von Thelonious Monk
    •    Franz KRIEGER: "I Got Rhythm"? Walter Norris und die Kunst der irritierenden Akzentuierung
    •    Wolfgang TOZZI: Kubanische Rhythmen im Jazz
    •    Heinz CZADEK: Der diskrete Charme der Irritation
    •    Bernd HOFFMANN: Solistisches Improvisieren im kompositorischen Rahmen der Big Band – Anmerkungen zu Solisten und Werken der WDR Big Band Köln
    •    Hermann RAUHE: Jazz hält jung und gesund: Interdisziplinäre Ansätze einer therapeutischen und präventiven Wirkungsanalyse des Jazz
    •    Wolfgang SUPPAN: "Jazz-Kompositionen" für symphonisches Blasorchester und Bläserensembles
    •    Alfons Michael DAUER: Neue Gedanken zur alten Gospelgeschichte


Weiters finden sich in diesem Band Mitteilungen der IGJ und eine Autorenliste.