Johann Joseph Fux und die Wiener Hofkapelle


Autor:
ISBN:
Erscheinungstermin:

€ 18,00

Lieferbar
Johann Joseph Fux (1660–1741) war ein Komponist von Ausnahmeformat: Allein dass er die Stellung als Hofkapellmeister während der Regentschaft dreier Kaiser behielt, beweist Anpassungsfähigkeit und die hohe Qualität seiner Arbeit. Der Querschnitt des Fux'schen Werkes auf dieser CD gibt einen Eindruck musikalischer Anforderungen, die an einen Hofkapellmeister gestellt wurden.

Sechs Kompositionen ( K 336, K 356, K 389, K 390, E 67 und die Sinfonia aus K 306) werden überhaupt zum ersten Mal eingespielt.

Wer diese Aufnahme hört, wird Fux nicht mehr als trockenen Musiktheoretiker wahrnehmen sondern als das, was Fux bis heute ist:
der bedeutendste österreichische Barockkomponist.

Es spielt die Neue Hofkapelle Graz unter Lucia Froihofer und Michael Hell. Die CD ist erschienen bei querstand, einem Label des Verlages Klaus-Jürgen Kamprad.


Auf der CD sind zu hören:

Ouverture in C, K 356 für Streicher und Basso continuo
aus „Concentus Musicus“ (Nürnberg, 1701)

Ouverture – Aria (allegro) – Menuet – Aire la Volage (allegro) – Marche des Ecurieus (presto) – L'Inegalitè (lentement / prestissimo / lentement / – / – / prestissimo / lentement)

Sinfonia in g aus „Il mese di Marzo“, K 306 (Wien, 1709)
für 2 Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo

Presto / Adagio / Menuett

Intrada in C aus „Pulcheria“, K 303 (Wien, 1708)
für Trompete, 2 Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo

Allegro / Adagio / Allegro / Adagio / Presto / Adagio

Sonata in F für drei Violinen, E 67
Grave– Allegro – Adagio – Allegro / Adagio – Allegro / Adagio

Sinfonia in g, K 336
Vivace (un poco allegro / adagio / poco allegro / adagio) / Allegro / Adagio / Allegro / Adagio / Allegro / Adagio

Sonata in G, K 390
Andante / Allegro

Sonata in g, K 389
Allegro / Adagio

Ouverture in C, K 334
für zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo

Ouverture – Rondeau – Loure – Menuet – Sarabande – Gavotte